Einsätze

Hier findet ihr laufend Berichte zu unseren Einsätzen

Einsätze 2019

  • 3 Brandeinsätze
  • 23 technische Einsätze

Brandeinsatz. 29. 05. 2019

Durch Reparaturarbeiten wurde die BMA eines Industriebetriebes ausgelöst. Die BMA wurde durch die Feuerwehr quittiert, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.


Brandeinsatz. 30. 03. 2019

Die FF St. Ulrich wurde um 14:30 Uhr zum Brand eines glosenden Holzstumpfes gerufen. Der Brand konnte rasch abgelöscht werden und das Wurzelwerk wurde freigelegt und entsprechend mit Wasser befeuchtet. Einsatzende nach einer Stunde.


Sturmschaden, 16. 03. 2019

Durch den Föhnsturm wurde die Wildbachstraße von einem umgestürzten Baum blockiert. Mit Hilfe eines Traktors, konnte die Schadenslage schnell behoben werden.


F-KAT Einsatz, 14.01.2019

Die FF St. Ulrich hat im Zuge eines F-KAT Einsatzes bei der Schneekatastrophe in Rosenau am Hengstpass geholfen. Unsere Aufgabe bestand darin, gemeinsam mit einer Gruppe Polizeischülern, einer Gruppe des Bundesheeres, den Bergrettern und Höhenrettern, das Dach eines Holzverarbeitungsbetriebes von der Schneelast zu befreien. Unsere Feuerwehr unterstützte mit 5 Kameraden und 2 Helfern diese Aufgabe.

Im Bezirk Steyr-Land standen an diesem Tag 14 Feuerwehren in Rosenau am Hengstpass und weiter 13 Feuerwehren in Altenmarkt in der Steiermark mit Schaufeln im Einsatz.


Fahrzeugbergung, 11.01.2019

Ein LKW konnte auf Grund der Schneeglätte nicht mehr weiter. Er wurde mittel des TLF aus seiner kritischen Situation befreit und konnte nach einer halben Stunde die Fahrt wieder fortsetzen.


Fahrzeugbergung, 05.01.2019

Ein Lieferwagen ist auf Grund der Schneeglätte von der Fahrbahn abgekommen. Mittels des Einsatzes des Hubzuges, konnte er wieder sicher auf die Fahrbahn zurück gezogen werden.


Brandeinsatz, 04.01.2019

Um 00:52 Uhr wurde unsere Feuerwehr zu einem Brandmeldealarm gerufen. Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass ein Raum stark verraucht war. Durch den Einsatz eines Atemschutztrupps und der Wärmebildkamera, konnte der Glimmbrand rasch gefunden und abgelöscht werden. Der Einsatz war nach 1,5 Std. beendet.


Kfz-Brand, 28.12.2018

Um 07:42 wird die Alarmierung zu einem KFZ-Brand in der Werkstraße ausgelöst. Nach dem Starten eines Firmenfahrzeuges hat sich eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum bemerkbar gemacht. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits durch den Firmenbesitzer gelöscht worden.


Sturmeinsätze, 30.10.2018

2 Sturmeinsätze hat unsere Feuerwehr am heutige Tag zu bewältigen.

Jeweils ein umgestürzter Baum blockierte am Porscheberg die Straße. Beide Schadensereignisse konnten sehr rasch beseitigt werden und die Straße wurde wieder für den Verkehr freigegeben.


Forstunfall am Damberg, 05.10.2018

Am 5. Oktober 2018 wird durch einen umstürzenden Baum eine Person verunfallt. Die Person wird durch die Rettung stabilisiert und ins Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehren St. Ulrich, Kleinraming und Ebersegg standen mit 5 Fahrzeugen und 50 Mann im Einsatz und unterstützen die Rettung.


Aufräumen nach Verkehrsunfall, 22.09.2018

Am 22. 09. 2018 um 08:30 Uhr wird die Feuerwehr mittels eines Telefonanrufes der LWZ zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW ist in der Rahoferstraße gegen einem Telefonmasten gefahren. Dieser Mast ist abgebrochen und die Telefonleitungen blockieren die Straße. Nach Rücksprache mit der Polizei sind die Telefonleitungen getrennt worden, damit die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Laut Medienberichten wurde der Fahrer des PKW's verletzt ins Krankenhaus transportiert. Der Einsatz dauerte eine halbe Stunde.


Waldbrand, 23. August 2018

Durch eine Spaziergeherin wurde am 23. August um 05:30 Uhr ein Waldbrand am Damberg oberhalb der Laurenzikapelle entdeckt. Es standen ca. 2.000 m² Jungholz und Niederwuchs in Brand. Durch die Tankwagen der alarmierten Feuerwehren ist ein Pendelverkehr über die Forststraßen zum Brandplatz eingerichtet worden. Es wurden so 40.000 Liter Löschwasser transportiert. Nach 4 Stunden konnte Brand aus gegeben werden.

Eingesetzte Feuerwehren:

FF St. Ulrich bei Steyr

FF Kleinraming

FF Garsten

FF Dietach

FF Ternberg

mit 110 Mann

Technischer Einsatz, 11.04.2018

Am 11.04.2018 hatten zwei unserer Kameraden eine Sitzung im neuen Gemeindeamt, von dort aus wurden Sie zeugen eines Verkehrsunfall auf der Ulrichstraße. Sofort begaben Sie sich zur Unfallstelle und klärten die Lage, nachdem es zum Glück keine Verletzten gab begannen die beiden mit den Absichern der Unfallstelle. Bei Eintreffen der Polizei war die Lage bereits unter Kontrolle. Per Telefon wurden weitere Kameraden zur Hilfe gerufen, diese begaben sich mit dem LFB zur Unfallstelle und unterstützen den Abschleppdienst bei den Aufräumarbeiten.

Unsere Feuerwehr stand mit 6 Mann für 2,0h im Einsatz


Brandeinsatz, 10.04.2018

Am 10.04.2018 wurden unsere Feuerwehr um 16:00 Uhr zu einem Flurbrand alarmiert. Bereits während der Anfahrt wurden wir von der Landeswanzentrale informiert das ein Bagger in Flammen stand, sofort wurden die Feuerwehren Kleinraming, Ebersegg und Garsten nachalarmiert. Bei Eintreffen am Einsatzort wurden wir von Anrainern eingewiesen, der Bagger welcher bereits in Flammenn stand war mit Holzarbeiten hinter einer Wohnanlage beschäftigt. Sofort begannen wir mir einem HD-Rohr die nötigen Erstmaßnahmen um den Brand in Schach zu halten. Die Feuerwehren Kleinraming und Garsten legten von der B115 auch jeweils eine HD-Leitung. Gemeinsam gelang es rasch die Flammen unter Kontrolle zuu bringen und so "Brand aus" geben. Mit Hilfe unserer Wärmebildkamera suchten wir nach versteckten Glutnestern. Im Anschluß begannen wir in zusammenarbeit mit der Feuerwehr Kleinraming den austrettenden Diesel zu binden.

 

Bei diesem Einsatz zeigte sich wieder wie wichtig ein beherztes eingreifen von Anrainern ist. Diese hatten bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Hilfe von 6 Feuerlöschern, den Brand eingedämmt und so schlimmeres verhindert.

 

Unsere Feuerwehr stand mit 17 Mann 1,45h im Einsatz


Personenrettung, 04.04.2018

Gemeinsam mit den Feuerwehren Kleinraming, Ebersegg und Garsten wurden wir am 04. April  um 15.12 Uhr zu einer Personenrettung alarmiert. Bei Eintreffen am Einsatzort fanden wir den verunglückten Pensionisten verletz im Steilhang hängend vor. Dieser ist bei Gartenarbeit in den Hang hinterm Haus gestürtzt. Von den anwesenden Angehörigen wurde er bereits vorbild gesichert um ein weiteres hinabstürzen zu verhinden.

Rasch rüsteten wir einen Kameraden mit den Höhenrettungsgerät aus und seilten diesen zum vernglückten ab. Währenddessen erreichte auch Boot Garsten den Unglücksort und begab sich von unten zum verletzten. Gemeinsam begannen wir mit der Rettung des verunglückten. Seitens der Feuerwehr Kleinraming wurde ein weiterer Kamerad mit Kletterausrüctung ausgestattet um gegebenfalls Hilfe zu leisten.

Der Verletzte wurde sicher ans Ufer abgeseilt und mit Boot Garsten zur Anlegestelle beim Kraftwerk Garsten gebracht. Dort wurde er an die Rettung übergben.

Unsere Wehr stand mit 12 Mann für 1,25h im Einsatz


Technischer Einsatz,  22.02.2018

Am 22.02.2018 wurde unsere Wehr um 17.15 zu einem Technischen Einsatz in der Dambergstraße alarmiert. Da zu diesem Zeitpunkt gerade eine Übung im neuen Gemeindeamt stattfand waren wir schnell Einsatzbereit.

Bei Eintreffen am Einsatzort fanden wir einen Wagen im Straßengraben vor, die Insassen warteten bereits alle Unverletzt auf das Eintreffen der Feuerwehr nachdem Bergeversuche mit einem Traktor vorab schon scheiterten. 

Von der Besetzung des Kommandofahrzeuges wurde die Unfallstelle abgesichert und die Straße einseitig abgesperrt.

Die Mannschaft im LFB sicherte das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen und begann mit der Bergung via Hubzug. Mit Hilfe einer Umlenkrolle konnte das verunglückte Fahrzeug schnell und ohne weitere Schäden schnell wieder auf die Straße gebracht werden.

Unsere Wehr stand mit 13 Kameraden für 1,5 Stunden im Einsatz